• 3. Mai 2017

Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG

“Wirtschaft und Handel funktionieren nicht als Einbahnstraße!“

Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG

Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG 150 150 Sven Lilienström

“Wirtschaft und Handel funktionieren nicht als Einbahnstraße!“

Der Deutsche Bahn Konzern ist ein internationaler Anbieter von Mobilitäts- und Logistikdienstleistungen und beschäftigt weltweit über 300.000 Mitarbeiter. Im Personenverkehr befördert der DB-Konzern europaweit mehr als 12 Millionen Personen pro Tag – davon alleine 5,5 Millionen in Deutschland. Auf Anfrage der Initiative „Gesichter der Demokratie“ hat der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn AG Dr. Richard Lutz ein Statement zum Thema „Demokratie und Freihandel aus Sicht der Wirtschaft“ verfasst.

Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG (Foto: Deutsche Bahn)

Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG (Foto: Deutsche Bahn)

Statement von Dr. Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG zum Thema „Demokratie und Freihandel aus Sicht der Wirtschaft“:

Die Deutsche Bahn ist längst ein international agierendes Unternehmen. Mehr als ein Drittel unserer 310.000 Mitarbeiter arbeitet jenseits der deutschen Grenzen in mehr als 130 Ländern – und das ist auch gut so für unser Unternehmen. Denn durch unsere Mitarbeiter in allen Teilen der Welt und unsere internationalen Geschäftsaktivitäten erhält die Deutsche Bahn wertvolle Impulse für mehr Toleranz und Offenheit gegenüber anderen Einstellungen und Traditionen.

Gleichzeitig prägen unsere hierzulande gelebten demokratischen Werte und Standards natürlich unser geschäftliches Handeln im Ausland. Für uns steht außer Frage, dass wir den Zugang zu ausländischen Märkten nicht mit einem Verzicht auf wirtschaftsethische Grundsätze erlangen wollen. Deshalb engagiert sich die Deutsche Bahn auch im internationalen Umfeld zu Compliance-Themen und folgt in ihrem Geschäftsverhalten internationalen Standards guter Unternehmensführung.

Ich bin überzeugt: Wirtschaft und Handel funktionieren nicht als Einbahnstraße. Der Handel und Austausch von Gütern und Dienstleistungen stärkt das gegenseitige Verständnis zwischen den Völkern und Nationen. Vielerorts können internationale Wirtschaftsbeziehungen auch ein Türöffner sein für den freien Austausch von Meinungen und Informationen. Grundwerte der Demokratie wie Pluralismus, Pressefreiheit und das Recht auf freie Meinungsäußerung können wir nicht stärken, indem wir uns abschotten voneinander und Handelsschranken oder Schutzzölle aufbauen. Das sind die falschen Signale in Zeiten der Globalisierung. Wir brauchen Austausch und Zusammenarbeit statt Isolierung und Abschottung – das gilt für Europa wie auch für den Handel auf der ganzen Welt.

Vor- und Nachname

E-Mail-Adresse

Prof. Dr. Rudolf Mellinghoff, Präsident des Bundesfinanzhofs„Wichtig wäre es, eine strukturelle Reform der Unternehmenssteuer in Angriff zu nehmen!“  shares 18 17»
Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier, ehemaliger Präsident des BVerfG„Die Corona-Pandemie ist ein Test für die rechtsstaatliche Demokratie!“  shares 18 14»
Prof. Dr. Norbert Lammert, Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung„Politische Systeme sind nicht unsterblich!“  shares 177 18»
Joshua Wong, Gesicht der Demokratiebewegung in Hongkong“Wir haben bewiesen, dass die Menschen in Hongkong Demokratie verdienen!”  shares 172 30»
Joshua Wong, the Face of Hong Kong’s Democracy Movement“We hope that Hong Kong can be a place of democracy!”  shares 172 33»
Stef Blok, Minister of Foreign Affairs of the Netherlands“We are proud of our tradition as a strong liberal democracy!”  shares 172 30»
Moritz Döbler, Chefredakteur der Rheinischen Post„Ohne Journalismus gibt es keine Demokratie!“  shares 18 14»
Gabriela Cuevas Barron, President of the Inter-Parliamentary Union (IPU)“Democracy is necessary to achieve fairer and freer societies!”  shares 172 31»
Interview mit dem Christkind„Lachen verbindet die Menschen weltweit!“  shares 18 12»
Thomas Schnalke, Vorsitzender der Geschäftsführung des Düsseldorf Airport„Fliegen ist das größte Stück Freiheit, das ich haben kann!“  shares 18 12»
FACES OF PEACE
Secured By miniOrange
Sag JA! zur Demokratie
Ja, ich stehe zu den demokratisch-zivilgesellschaftlichen Grundwerten. Mein Commitment ist rein moralischer Natur.
Vielen Dank für Dein Commitment!
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und zur Kenntnis genommen und willige in die dort beschriebene Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung meiner personenbezogenen Daten ein.
Say YES! to Democracy
Yes, I stand by the fundamental democratic values of civil society. My commitment is of a purely moral nature. My data will not be forwarded to third parties.
Thank you for your commitment!
UNSER GESICHT DER WOCHE
- Das Interview -
Prof. Dr. Rudolf Mellinghoff
Präsident des Bundesfinanzhofs
„Wir erleben gerade, dass die politischen Institutionen in dieser Ausnahmesituation ihre Verantwortung wahrnehmen und im Rahmen ihrer Kompetenzen handeln. Es wäre falsch, wegen der Corona-Krise Grundrechte auch vorübergehend außer Kraft zu setzen oder das Institutionengefüge der Bundesrepublik in Frage zu stellen!“
"