1.000.000 sagen „JA!“ zur Demokratie

Gesichter der Demokratie: 1 Million Unterzeichner und zahlreiche prominente Persönlichkeiten setzen ein Zeichen für Demokratie!

Für viele von uns gelten demokratische Errungenschaften wie Pluralismus, Diversität oder Meinungsfreiheit als ein in Stein gemeißeltes Selbstverständnis. Doch die zunehmende Akzeptanz für Protektionismus und partiellen Nationalismus rüttelt an unserer demokratischen Wertearchitektur. Es ist an der Zeit wieder über Demokratie zu reden. Getreu dem Motto „Sign for Democracy!” haben seit Gründung der Initiative Gesichter der Demokratie im Frühjahr 2017 bereits mehr als 1.000.000 Menschen die Selbstverpflichtung zum Schutz und zur Stärkung der demokratisch-zivilgesellschaftlichen Grundwerte unterzeichnet.

Mediale Aufmerksamkeit erhält die privat organisierte Initiative Gesichter der Demokratie durch mittlerweile 100 prominente Interviewpartner aus Politik, Wirtschaft, Medien und Gesellschaft – darunter Staats- und Regierungschefs, Friedensnobelpreisträger, die Chefredakteure führender Leitmedien sowie die Vorstandsvorsitzenden global agierender DAX-Konzerne. Gemeinsam mit unseren Unterzeichnern aus aller Welt sind sie die Gesichter der Demokratie. Zeige auch du Gesicht, sag JA! zur Demokratie und werde Teil unserer wachsenden Community in Deutschland, Europa und weltweit.

Ja! zur Demokratie

Du möchtest ein Zeichen zum Schutz und zur Stärkung von Demokratie, Pluralismus und Pressefreiheit setzen? Dann zeige jetzt Gesicht und sag JA! zur Demokratie in Deutschland, Europa und weltweit. Wir freuen uns darauf, Dich in der Riege der Gesichter der Demokratie zu begrüßen.

Ja!-Stimmen

Die Gesichter der Demokratie: „Sign for Democracy!“

Vier Jahre „Gesichter der Demokratie“: 100 prominente Gesichter und über 1 Million Unterstützer*innen

Seit vier Jahren setzt sich die Kaarster Initiative „Gesichter der Demokratie“ für ein besseres Demokratieverständnis sowie eine offene, pluralistische und tolerante Gesellschaft ein. Zum Jubiläum zieht Initiator Sven Lilienström ein Resümee: „Wir sind stolz auf das Erreichte, wenngleich wir sehen, dass demokratische Grundwerte wie Menschenrechte oder Meinungsfreiheit weiterhin unter Beschuss stehen – auch in Deutschland!“

0

Gesichter

0

Fragen an...

0

Interview-Likes

0

Commitments

    Vor- und Nachname

    E-Mail-Adresse

    Sviatlana Tsikhanouskaya, Leader of the Democracy Movement in Belarus“Alexander Lukashenko Has No Future in Belarus – He Will Have to Go!”»
    Dr. Stephan Keller, Oberbürgermeister von Düsseldorf„Demokratie kann nicht bedeuten, dass wir nur noch den politischen Mainstream tolerieren!“»
    Laura Codruța Kövesi, European Chief Prosecutor“I know that there are no clean countries!”»
    Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der EKD und Landesbischof„Nächstenliebe ist keine Christenliebe!“»
    Dr. Mamphela Ramphele, Co-President of the Club of Rome“We have to transform democracies – from short-term to long-term thinking!”»
    Prof. Dr. Michael Butter, Experte für Verschwörungstheorien„Nicht auszuschließen, dass irgendwann ein Querdenker zur Waffe greift!“»
    Corona: Demokratie und Wissenschaft im Stresstest (3) – Prof. Dr. Gerald Haug„Die Politik muss Entscheidungen treffen – nicht die Wissenschaft!“»
    Corona: Demokratie und Wissenschaft im Stresstest (2) – Prof. Dr. Karl Lauterbach„Es kommt vor, dass wissenschaftlich belegte Tatsachen politisch nicht opportun sind!“»
    Corona: Demokratie und Wissenschaft im Stresstest (1) – Prof. Dr. Heyo Kroemer„Wissenschaft kann nur Entscheidungshorizonte aufspannen!“»
    Dr. Vjosa Osmani-Sadriu, Acting President of the Republic of Kosovo“The goal is to see the Republic of Kosovo as a vibrant democracy!”»
    FACES OF PEACE